• E-Mail
  • Klettenberggürtel 71,50939 Köln

Über uns

Wir stellen unsere Arbeit und uns näher vor - damit Sie einen besseren Eindruck erhalten können

Kolpingjugend St. Bruno

Die Kolpingjugend St. Bruno veranstaltet seit über 50 Jahren dieses Zeltlager jeden Sommer. Wir als Leiterteam sind oft selbst viele Jahre in dieses Zeltlager gefahren und es war für uns selbstverständlich im Anschluss auch selbst als Leiter „unserem“ Lager verbunden zu bleiben. Das, was wir an positiven Erinnerungen aus dieser Zeit haben, wollen wir an Ihre Kinder weitergeben. Jeder Einzelne von uns hat von dieser Zeit im Sommerlager profitiert, auf die eine oder andere Weise.

Unser Leitbild

Das Lager ist geprägt von gegenseitigem Respekt, Solidarität, Hilfsbereitschaft, sozialem Engagement, Gruppendynamik, Rücksichtnahme und Zusammenhalt. Wir sehen darin nicht nur für eine Lagergemeinschaft unverzichtbare Selbstverständlichkeiten und Notwendigkeiten, wenn man zwei Wochen mit 60 Menschen zusammenlebt, sondern besinnen uns immer wieder auf unser christliches Menschenbild. Die Solidarität der Älteren mit den Jüngeren steht dabei genauso im Fokus wie eine gleichberechtigte Teilhabe am Lagerleben für alle Altersklassen.

Die Kinder übernehmen im Lager Aufgaben, die der gesamten Gemeinschaft zu Gute kommen, wie das Sammeln von Feuerholz, den Abwasch nach dem Essen, das Reinigen der Sanitäranlagen oder den Zeltabbau. In fortgeschrittenem Alter kommen die Übernahme der Taschengeldkasse oder das Leiten des Lagerkiosks hinzu, sowie die Unterstützung der jüngeren Kinder. Dadurch wollen wir das Gespür für den Wert dieser Arbeiten wecken und den Kindern das Gefühl vermitteln, nicht nur passiver, sondern aktiver Teil des Lagers zu sein.

Wer wir sind

Es ist wichtig, zu wissen, in wessen Obhut Ihre Kinder gegeben werden. Dies können Sie im weiteren sich anschauen.

Lagerleitung

Jörg

Mein Name ist Jörg Wiedenhoff, ich bin 25 Jahre alt und seit 2003 in der Jugend von St. Bruno. Unsere Messdienergruppe von damals trifft sich noch heute regelmäßig und beteiligt sich am Alltag des Jugend- und Pfarreilebens.
Seit 2009 bin ich Leiter und nehme aktiv an diversen Sommer- und Pfingstlagern unserer Pfarrei teil. Diese Jahr übernehme ich die Rolle der Lagerleitung, mein Einsatzgebiet ist Hauptsächlich der organisatorische Teil.
Beruflich bin ich seit 2010 in einme Chemieunternehmen im Kölner Umland tätig. Dort habe ich eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik abgeschlossen und darauffolgend eine nebenberufliche Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker absolviert.
In meiner Freizeit spiele ich Fußball und treffe mich viel mit Freunde, häufig mit langjährigen Freunden aus der Pfarrei.

Martin

Mein Name ist Martin Hort, ich bin 22 Jahre alt und nun seit 13 Jahren in der Pfarrgemeinde St. Bruno aktiv. Ich bin auch dieses Jahr Teil der Lagerleitung und werde, wie in Köln, eine Gruppe leiten. Zurzeit mache ich eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, die ich voraussichtlich Ende diesen Jahres abschließen werde. 

Ich freue mich auf eine tolle Zeit im Lager!

Konstantin

Hi, ich bin Konstantin und 17 Jahre alt.
Ich habe 2019 am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium mein Abitur gemacht und fahre dieses Jahr zum 6. Mal ins Sommerlager.
In Köln leite ich mit Moritz Bertling die Messdienergruppe des Jahrgangs 2008/2009 und dieses Jahr beteilige ich mich an der Hauptorganisation des Sommerlagers. 

Pascal

Ich heiße Pascal, 22 Jahre alt und bin Lehramtsstudent im 3. Semester. Ich bin seit 13 Jahren bei St. Bruno aktiv und fahre dieses Jahr wieder als Teil der Lagerleitung mit!

Gruppenleiter

Fabian

Hallo, mein Name ist Fabian.
Ich bin 20 Jahre alt und studiere derzeit Mathematik in Bonn. Ich bin seit 2008 Messdiener in St. Bruno und seit 2014 Leiter. Ich fahre dieses Jahr zum fünften Mal im Sommerlager mit. Im Lager übernehme ich, wie auch in St. Bruno, eine Gruppe. Den Kindern möchte ich das gleiche bieten, was ich früher als Teilnehmer auch erlebt habe.

Tobias

Hallo, mein Name ist Tobias Schmitz-Rode, bin 19 Jahre alt, habe diesen Sommer mein Abitur am Hildegard-von-Bingen Gymnasium absolviert und werde Volkswirtschaftslehre an der Uni Köln studieren. Seit 2009 bin ich Messdiener in St. Bruno und das diesjährige Sommerlager wird mein 10. sein. Leiter bin ich seit 2016 und werde wie auch in Köln eine Gruppe leiten, sowie die Website pflegen. Ich freue mch auf ein klasse Sommerlager!

Moritz

Mein Name ist Moritz Bertling. Ich bin 18 Jahre alt und habe im Juni mein Abitur am Hildegard von Bingen Gymnasium gemacht. Seit 2018 leite ich zusammen mit Konstantin die zweitjüngste Jungenmessdienergruppe namens Modestus. In die Lager fahre ich seit 2010 mit und im kommenden Sommerlager werde ich ebenfalls eine Gruppe leiten.

Dominik

Hallo mein Name ist Dominik (22). Seit 2008 fahre ich mit ins Sommerlager. Als Leiter fahre ich seit 2013 mit. Neben der ehrenamtlichen Tätigkeit bin ich Angestellter einer regionalen Bank und studiere im dritten Semester VWL.

Benjamin

Hallo, mein Name ist Benjamin Ostermann. Ich bin 18 Jahre alt und habe gerade mein Abitur bestanden. Ich fahre zum 3. mal ins Sommerlager mit. Im Lager werde ich eine Gruppe übernehmen, sowie auch normal in Köln bei St. Bruno.

Gereon

Mojen, ich heiße Gereon und bin jetzt seit acht Jahren bei st. Bruno. Nachdem ich viele Jahre als Teilnehmer in die Lager mit gefahren bin, bin ich jetzt zum zweiten Mal als Leiter dabei und freue mich ein weiteres Mal mich aktiv im Lager ein bringen zu können.

Jan

Mein Name ist Jan und ich bin 19 Jahre alt. Derzeit studiere ich Physik an der Uni Köln. Ich bin seit 10 Jahren Messdiener in St. Nikolaus, wo ich auch eine Gruppe leite. Dieses wird mein erstes Sommerlager sein, auf welches ich mich wegen der vielen sehr positiven Berichten sehr freue.

Tobias

Mein Name ist Tobias und ich bin 19 Jahre alt. Ab Oktober werde ich Informatik in Aachen studieren. Seit 2009 bin ich in St. Nikolaus Messdiener und seit 2016 auch Leiter dort. Ich freue mich, dieses Jahr zum ersten mal mit ins Lager zu fahren.

Moritz

Mein Name ist Moritz Mattenklotz, ich bin 16 Jahre alt. In meiner Freizeit mache ich gerne Sport und höre Musik.  Seit meinem 5. Lebensjahr spiele ich Fußball im Verein. Im Sommerlager werde ich zu Beginn im Materiallager aushelfen und später als Leiter des Schnupperlagers tätig sein.

Henri

Ich bin Henri und bin 16 Jahre alt. Ich bin dieses Jahr das erste mal als Leiter seit 2015 als Teilnehmer dabei. Ich spiele Fußball und gehe in die 10 Klasse. Im Lager werde ich ein Platzspiel und ein Morgengebet vorbereiten. 

Kilian

Mein Name ist Kilian Dupp und ich bin 17 Jahre alt. Dieses Sommerlager wird mein erstes als Leiter sein, nach früheren Teilnehmerzeiten im Lager. Ich besuche zurzeit die 11. Klasse des Elisabeth-von-Thüringen Gymnasiums. 

Mark

Hi, mein Name ist Mark Kusters. Ich bin im Jahre 1989 in den Niederlanden geboren und dort aufgewachsen. Mittlerweile bin ich also 30 Jahre alt und wohne mit meiner Frau in Köln. Ich arbeite in der Kirchengemeinde als einer der Seelsorger. Ich werde leider nur kurz beim Sommerlager dabei sein können, aber freue mich sehr auf die Tage mit euch!

Material

Robert

Mein Name ist Robert, ich bin 21 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Ich bin seit 2007 in St.Bruno Messdiener und fahre dieses Jahr bereits zum 12. mal ins Sommerlager!

Benedikt

Hallo, mein Name lautet Benedikt und ich bin 26 Jahre jung. Seit 2009 fahre ich als Leiter mit in die Sommerlager. In diesem Sommer habe ich mein Studium der Elektrotechnik abgeschlossen und freue mich, dieses Jahr über die gesamte Zeit im Lager dabei sein zu können. Dieses Jahr übernehme ich eine Gruppe und begleite das Lagergeschehen foto- und videografisch.

Marc

Mein Name ist Marc (aka Y), geschätztes Alter 36, und ich bin im Lager für Material und Technik zuständig. Das heißt ich darf Geld für praktisches Werkzeug ausgeben und baue (nützliche) Gegenstände fürs Lager -> Traumjob. Nebenbei schaue ich noch, dass das Inventar ordentlich und im funktionsfähigen Zustand ist. Seit 2002 bin ich als Leiter in den Zeltlagern aktiv und in St. Bruno seit den späten 1980ern bekannt. 
Im echten Leben bin ich in der IT-Branche als Teamleiter aktiv und steuere und manage den Service rund um mehrere Spezialisten Teams für Industrie-PCs bei unseren beiden Großkunden.

Küche

Timo

Hallo, ich bin Timo, ich bin 18 Jahre alt und bin seit 2010 Messdiener in St. Bruno. Ich werde dieses Jahr zum dritten mal in der Küche mit ins Sommerlager fahren.

Benjamin

Benjamin Novy, 37 Jahre und seine besten Jahre bereits hinter sich, kann sich auch trotz Lehrerberuf vom Lager nicht trennen und unterstützt die Küche für ein paar Tage tatkräftig. Hobbies hat er keine, dafür nascht er in der Küche wo es nur geht.

Andreas

Mein Name ist Andreas, 54 Jahre alt und besser bekannt als ATü. In diesem Jahr bin ich zum 31. mal als Mitglied des Küchenteams dabei und sorge mich um die regelmäßige Versorgung des Lagers mit dem wunderbaren allium sativum, auch bekannt als Knoblauch. Beruflich bin ich Lehrer an der Gesamtschule Much und zuständig für das Unterrichten der wunderschönen Fächer Mathematik, Chemie, Physik, Biologie, Informatik und Hauswirtschaft.

Robert

Mein Name ist Robert Greven, ich fahre seit 2007 mit in die Sommerlager, mit einer Pause im Jahr 2009, und seit 2013 bin ich im Leiterteam dabei. Ich studiere in Bonn Chemie, mittlerweile im letzten Bachelorsemester. Nebenbei gebe ich noch Kinder- und Jugendtraining im Tischtennissport.

Ich freue mich auf das Sommerlager 2019 in Waischenfeld, es werden überragende 14 Tage mit den Kindern.

Was wir bieten

Gerade den Kindern in höherem Alter übertragen wir immer mehr Verantwortung bei Spielen oder der Programmgestaltung. So erleben sie die Herausforderung eine dynamische Gruppe zu leiten schon früh selbst. Die dabei gewonnenen Fähigkeiten sind nach unserer Erfahrung wertvolle Instrumente auch in einem späteren beruflichen Miteinander.

Natürlich steht auch bei uns der Wettkampf an einigen Stellen im Vordergrund, wir bemühen uns aber insbesondere die Fairness und die Solidarität der Kinder einzufordern und zu fördern. Nach unserer langjährigen Erfahrung kann nur so ein friedliches und freudiges Miteinander über zwei Wochen gelingen. Die Kinder lernen dabei sowohl mit Erfolgen fair als auch mit Niederlagen konstruktiv umzugehen. Besonders freut es uns die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit über einige Jahre hinweg zu begleiten. Die dabei zu beobachtende Reifung und das langsame Erwachsenwerden sind für uns immer wieder ein Antrieb unsere Arbeit fortzusetzen.